Entsorgung

Zuverlässig, qualifiziert und kundenorienteriert. Wir entsorgen Ihren Abfall.

Verantwortung

Wir wissen um unsere ökologische und Ökonomische Verantwortung - auf uns ist Verlass.

Energie

Stromerzeugung durch Nutzung der Abwärme bei der thermischen Entsorgung.

Erfahrung

Seit 1970 Vorbild bei der Beseitigung gefährlicher Abfälle

Kerstin Eckelmann

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 33
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:kerstin.eckelmann(at)gsb-mbh.de

Anton Ertl

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)172 / 8 55 90 77
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:anton.ertl(at)gsb-mbh.de

Berndt Gradl

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)172 / 8 16 87 70
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:berndt.gradl(at)gsb-mbh.de

Gabriele Herrmann

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 24
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:gabriele.herrmann(at)gsb-mbh.de

Matthias Krämer

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)172 / 8 26 82 20
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:matthias.kraemer(at)gsb-mbh.de

Harald Maierfels

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)160 / 7 08 53 88
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:harald.maierfels(at)gsb-mbh.de

Mathias Peres

Innendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 42
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:mathias.peres(at)gsb-mbh.de

Margrit Schneider

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 39
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:margrit.schneider(at)gsb-mbh.de

Bettina Schnuir

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 31
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:Bettina.Schnuir(at)gsb-mbh.de

Dr. Bernhard Schubert

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)172 / 8 316 222
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:bernhard.schubert(at)gsb-mbh.de

Marina Seidel

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 15
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:marina.seidel(at)gsb-mbh.de

Sonderabfall Service Südwest GmbH
Anton-Schmidt-Str. 25
71332 Waiblingen
Baden-Württemberg
Deutschland

Telefon+49(0)7151 / 1713-800
Fax+49(0)7151 / 1713-810
E-Mailinfo(at)3s-sonderabfall.de
Websitewww.3s-sonderabfall.de

Volker Thiele

Innendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 38
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:volker.thiele(at)gsb-mbh.de

Judith Wambach

Innendienstmitarbeiterin

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)8453 / 91-2 34
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:judith.wambach(at)gsb-mbh.de

Armin Weisel

Außendienstmitarbeiter

Äusserer Ring 50
85107 Baar-Ebenhausen

Tel.:+49(0)170 / 2 80 75 71
Fax:+49(0)8453 / 91-2 30
E-Mail:armin.weisel(at)gsb-mbh.de

Sie erreichen unseren Vertrieb unter +49 (0) 84 53 / 91-241
In Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an unseren Zentralbetrieb in Baar-Ebenhausen
Tel.: +49 (0) 84 53 / 91-222

Chemisch-physikalische Behandlung organisch (CPO)

Die Behandlung organischer Abwässer und Schlämme erfolgt in zwei identisch aufgebauten Behandlungslinien, die aus je drei 100 m³ fassenden Becken (Kammern) bestehen. Dabei ist eine Linie speziell für die Verwertung von Öl-Wasser-Gemischen vorgesehen.
Für die Vorbehandlung (Emulsionsspaltung, Nitritentgiftung mittels Amidosulfonsäure) von organisch belasteten Abwässern und Schlämmen dienen Becken, die je 30 m³ fassen.
Abfälle, die keiner Vorbehandlung bedürfen, werden über einen Grobstoffabscheider (Rollsieb) vorgereinigt und gelangen zusammen mit dem vorbehandelten Material in die erste Kammer der Abwasser-Reinigungsanlage (ARA).

Dort erfolgen Neutralisation, pH-Wert-Anhebung auf 10,0 mittels Kalkmilch und Schwermetallfällung. Die Kalkmilch wird in einer Ansetzstation erzeugt. Der resultierende Schlamm wird über einen Dekanter entwässert  und der Verbrennungsanlage zugeführt. Das Filtrat wird zur Abtrennung der Ölphase in die zweite Kammer geleitet. Die Ölphase wird verbrannt, während die Wasserphase in der dritten Kammer einer Nachbehandlung unterzogen wird.

Nach Laborfreigabe wird das behandelte Abwasser zum Abbau der organischen Inhaltsstoffe in die betriebseigene Kläranlage (Biologie) gepumpt.